Echthaarperücken

Es gibt verschiedene Arten von Perücken. Zum einen gibt es Kunsthaarperücken, und zum anderen Echthaarperücken. Echthaarperücken sind natürlich teurer als Kunsthaarperücken, es gibt aber auch viele Anbieter von günstigen Echthaarperücken. TrägerInnen von Echthaarperücken haben an eine Perücke meistens den Anspruch einen gleichwertigen Ersatz für verlorenes Haar mit einem authentischen Tragegefühl zu haben. Außerdem sind Perücken aus Echthaar länger haltbar als Kunsthaarperücken. Andere Pluspunkte der günstigen Echthaarperücken sind, dass sie im Gegensatz zu Kunsthaarperücken auch gestylt werden können. So kann man sie glätten, färben oder locken und jede Frisur mit ihnen machen. Wenn man eine Perücke wirklich lange tragen will, nicht nur einen Abend lang an Karneval, dann sollte man sich doch für eine Perücke aus Echthaar entscheiden. Natürlich sind Perücken aus Echthaar nicht nur für einen längeren Gebrauch zu empfehlen, auch für anspruchsvolle Damen die auf einer Veranstaltung mal anders aussehen wollen ohne gleich zum Friseur zu müssen eigenen sich Echthaarperücken hervorragend. Perücken aus Echthaar sind keine modische Erscheinung unserer heutigen Zeit. Die Geschichte der Perücke geht zurück bis ins alte Ägypten. Im alten Griechenland, alten Ägypten und im römischen Reich wurden von Männern und Frauen Perücken oder Haarteile getragen. Im frühen Barock kam die Perücke dann erneut in Mode. Damals wurde sie vor allem dazu benutzt krankheitsbedingten Haarausfall zu überdecken. Zu Zeiten des Sonnenkönigs trugen erst nur Höflinge und Kahlköpfige Perücken, als der eitle Ludwig XIV. dann aber auf Grund seines schütteren Haares auch zur Perücke griff, wurde die Perücke zu einem wichtigen Standessymbol und ein Merkmal der höfischen Kleidung in Europa. Die Perückenmode war jedoch noch vor Beginn der Französischen Revolution wieder zu Ende. Männer trugen Perücken nur noch als Teil ihrer Amtskleidung oder aus medizinischen Gründen. Ein kleines Revival erlebten die Perücken in den 1960er Jahren. Das Haar, das für unsere Echthaarperücken heute verwendet wird, stammt meistens aus Indien. Dort wird das verkaufte Haar gewaschen und nach der Länge sortiert. Im Anschluss wird es gekraust und gefärbt, oftmals wird auch die äußere Schuppenschicht entfernt um ein Verfilzen der Haare zu verhindern.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.