Perücken und Toupets schonend aufbewahrt

Viele Menschen in unserer Zeit benutzen Perücken und Haarteile, um kleinere Mängel oder kahle Stellen in der eigenen Haarpracht kaschieren zu können und auf diese Weise auch ein ganz klein wenig mehr Selbstbewusstsein gewinnen zu können.
In ganz besonderem Maße ist diese Nutzung von Frauenperücken, aber natürlich auch von Männerperücken bei verschiedenen Krankheiten, wie Krebs, bei dessen Behandlung oftmals ein Totalausfall der eigenen Haare unvermeidlich ist, hilfreich, um die Psyche der Patienten stabilisieren zu können.
In den meisten Fällen erhalten die Patienten die Möglichkeit, eine passende Perruecke im Fachhandel zu erwerben, die von der jeweiligen Krankenkasse entweder komplett übernommen wird oder zu einem geringen Betrag der Zuzahlung durch den Patienten gekauft werden kann.
Diese Zuzahlung verlangen die Krankenkassen oftmals, wenn der Patient auf der Anfertigung einer besonders hochwertigen Echthaarperücke vom Perückenmacher besteht, obwohl eine der heute im Handel zu findenden Kunsthaarperücken  den selben Zweck erfüllen würde.

Schonende Aufbewahrung der Perrücke garantiert langes Leben

Gerade aufgrund des relativ hohen Preises dieser handgefertigten Kunsthaarperücken, Haarteile oder auch der handgeknüpften Echthaarperücken, ist es absolut unumgänglich, dass man diese schonend und fachgerecht pflegt und aufbewahrt.
Dazu bieten beispielsweise viele Puppen Shops Einzelteile von Schaufensterpuppen, wie Puppen Torso mit Kopf, Büsten von Schaufensterpuppen oder auch Styroporköpfe, sowie deren Verwandte-die Perückenstöcke- an, auf denen eine Perücke nach dem Tragen zum Auslüften und zum knitterfreien Aufbewahren abgelegt werden kann.
Keinesfalls sollte man eine Perücke nach dem Tragen zusammenlegen und in irgend einer Ecke einstauben lassen, sondern man stellt sie am besten mit diesem Puppenkopf in den Kleiderschrank, denn auch eine staubgeschützte Aufbewahrung in Plastiktüten ist nicht sehr ratsam, da sich unter dieser Folienhaube ein Mikroklima bildet, dass den empfindlichen Perücken nicht sehr zuträglich ist.
Schließlich sei noch darauf hingewiesen, dass Perücken natürlich auch sehr geruchsempfindlich sind und aus diesem Grunde besser nicht in der Nähe der Küche oder eines Raucherraumes aufbewahrt werden sollten.

Gelegentliches Waschen der Perücke sollte sehr vorsichtig geschehen

Sollte Ihre Kunsthaarperücke oder auch Ihre Perücke aus Echthaar doch einmal fremde, unangenehme Gerüche angenommen haben, empfiehlt sich vorsichtiges Waschen des Zweithaares.
Dazu taucht man die Perücke in mit entsprechendem Pflegeshampoo oder Pflegespülung, die es beim Kauf der Perruecke als Zubehör oder im einschlägigen Fachhandel gibt, versetztes lauwarmes Wasser und spült sie vorsichtig aus, bevor man sie nach leichtem Ausdrücken (nicht auswringen!) auf dem Perückenstock oder dem Styroporkopf zum Trocknen auflegt.
Das Trocknen geschieht am besten in einem luftigen Raum, denn man sollte weder die Kunsthaarperücke noch eine Echthaarperücke mit dem Föhn trocknen.
Nachdem sie dann vollständig getrocknet ist, sollte man sie wieder in die entsprechende Form bringen und friesieren, wobei letztere Arbeit sehr gern von Ihrem Friseur erledigt wird.