Tommy Hilfiger

Die Geschichte der Marke Hilfiger begann genau genommen 1969, denn da kaufte Tommy Hilfiger sich für 150 Dollar eine Jeans, die er an einheimische Jugendliche weiterverkaufte. Sein erstes modetechnisches Geschäft, das ihm einen satten Gewinn einbrachte und ihn zu einer Reihe weiterer Verkäufe anstachelte.

Im selben Jahr eröffnete er durch den Gewinn sein erstes eigenes Geschäft, dass “People Store“, ein Fashionstore, dass besonders die junge, intellektuelle Käuferschicht ansprechen sollte. Sehr schnell wurde Gewinn abgeworfen und und Hilfiger eröffnete weitere Filialen.

Ab 1970 begann er selbst produzieren, angefangen mit Jeanshosen. Neun Jahre später bereits verkaufte er sein aufgebautes Unternehmen und wurde selbstständiger Designer.

1980 unterstütze Mohan Murjani, ein Lizenzinhaber von Jeans, Hilfiger bei seinen Geschäften, ging jedoch selbst dabei insolvent. Hilfiger rettete mit Hilfe von Freunden die Firma und gründete wenige Zeit später daraus sein eigenes Label: Tommy Hilfiger Inc.

Seitdem setzt Hilfiger auf die amerikanischen Farben sowie eine junge Zielgruppe, wie bereits bei seiner allerersten Geschäftseröffnung.Hilfiger Bereits im Jahre 1992 schließlich nahm Hilfiger mit seinen Designs einen Umsatz von über 25 Millionen Dollar ein, der sich acht Jahre später sogar verzehnfachte.

In dem Großunternehmen wurden nun zahlreiche Kollektionen entworfen und neben Bekleidung auch Parfüm, Schmuck und Accessoires verkauft.

Tommy Hilfiger

2005 verkaufte Hilfiger schließlich sein Unternehmen für 1,6 Milliarden Dollar an das Investmentunternehmen Apax Partners.